TEDi setzt auf Qualität mit Siegel

TEDi legt großen Wert auf die Qualität der Produkte. Deshalb werden diese nicht nur von unserem internen Qualitätsmanagement, sondern auch von unabhängigen Experten genau unter die Lupe genommen. Produkte, die das Prüfsiegel „Schadstoffgeprüft“ tragen, wurden beispielsweise durch das akkreditierte und unabhängige Institut Dr. Graner und Partner GmbH auf Schadstoffe untersucht.

Das Testverfahren geht weit über die Prüfung gesetzlich geregelter Schadstoffe hinaus und berücksichtigt auch Standards beziehungsweise Forderungen anderer anerkannter Institutionen. Bei Produkten, die mit diesem Siegel ausgezeichnet werden, bestehen nach heutigem Erkenntnisstand keine Gesundheitsrisiken.

„Die Zufriedenheit und natürlich auch die Sicherheit unserer Kunden stehen für uns an erster Stelle. Deshalb haben wir uns zu dieser freiwilligen Überprüfung unserer Produkte entschlossen. Mit Dr. Graner haben wir einen renommierten Partner gefunden, der unsere Artikel eingehend auf Schadstoffe überprüft“, erklärt der Leiter des TEDi-Qualitätsmanagements, Jörg Schwerdtfeger.

Siegel für Schadstoffgeprüft vom Institut Dr. Graner

Das Institut untersucht sowohl Artikel aus der laufenden Produktion als auch Prüfmuster aus den Warenlieferungen der Hersteller. Die Artikel werden auf Schadstoffe und Verunreinigungen getestet, die sowohl während der Produktion als auch während des Transportes oder der Lagerung der Ware entstehen könnten. Erst wenn die Freigabe durch das Institut Dr. Graner erfolgt, kommt die Ware in den Verkauf. Zusätzlich hat TEDi das Institut beauftragt, Stichproben aus TEDi-Filialen zu nehmen und zu prüfen.

Das Institut Dr. Graner wurde 1964 gegründet. Es arbeitet für namhafte deutsche Unternehmen und prüft beispielsweise die Sicherheit von Spielzeug und untersucht Produkte nach gängigen Vorschriften und Richtlinien auf gesundheitsgefährdende und umweltschädliche Inhaltsstoffe. Alle relevanten Teilbereiche des Labors sind nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert. Weitere Informationen zu der Arbeit des Institutes findet sich hier.

Institut Dr. Graner
Institut Dr. Graner