TEDi und Jobcenter ermöglichen Frauen Wiedereinstieg ins Berufsleben

Flexibles Arbeitszeitmodell in der TEDi-Logistik

Dortmund, 02.05.2013 – Das TEDi-Zentrallager in Dortmund-Brackel beliefert fast 1.400 TEDi-Märkte in Europa. Der Einzelhändler expandiert weiter und eröffnet jeden Monat neue Filialen. Bislang wurden Auftragsspitzen am Zentralstandort meist durch externe Dienstleister aufgefangen.

„Der Erfolg dieser Zusammenarbeit kann sich sehen lassen“, so Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer des Jobcenters Dortmund. „Der AGS des Jobcenters hat professionelle Arbeit geleistet. Die Bewerberinnen wurden vom AGS vorausgewählt und zu Bewerbungsgesprächen zu TEDi geladen.“ Am Ende konnten so 28 Damen eingestellt werden. Auch TEDis Logistikleiter Wolfgang Müller ist zufrieden: „Durch das Projekt können unsere neuen Mitarbeiterinnen Familie und Beruf besser miteinander in Einklang bringen.“

Zum AGS

Der Arbeitgeberservice des Jobcenters bietet für jede Firma maßgeschneiderte Lösungen zur Personalgewinnung an. Daneben gehört auch die Beratung und Realisierung von Förderungen zum Portfolio der Beraterinnen und Berater, beispielsweise die Förderung von Arbeitsverhältnissen (FAV).

Für Informationen zum Unternehmen:

TEDi GmbH & Co. KG
Abteilung "Public Relations"
Brackeler Hellweg 301
44309 Dortmund

Telefon: 0231 55577-1012
Fax: 0231 55577-5999
E-Mail: presse@tedi.com
Internet: www.tedi.com