Schülerinnen entdecken die Welt der Informatik

Dortmund, 08.05.2018 – Zum 26. April 2018 hat Nonfood-Spezialist TEDi im Rahmen des „Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag“ vier Schülerinnen in die Europazentrale in Dortmund eingeladen, um ihnen einen Einblick in die IT-Abteilung zu geben und über das Berufsbild der Fachinformatikerin zu informieren. Das Handelsunternehmen möchte damit bei den Mädchen das Interesse an einer von Frauen unterrepräsentierten Berufsbranche wecken. 

„Für uns bot der Girls‘Day gleich zwei Chancen. Zum einen konnten wir jungen Mädchen einen Ausbildungsberuf näherbringen, den sie sich ohne diesen Workshop vielleicht nicht vorstellen konnten. Zum anderen bekamen wir die Möglichkeit, TEDi als Ausbildungsbetrieb vorzustellen“, sagt Julia Spannagel, Gruppenleiterin „Aus- und Weiterbildung“. 

Am Girls‘Day erzählte zunächst Viola Geci, eine der aktuellen IT-Nachwuchskräfte bei einem zwanglosen Beisammensein aus ihrem Ausbildungsalltag und was die Mädchen bei TEDi erwarten können. TEDi bildet derzeit sechs junge Menschen in der IT aus, vier Auszubildende und zwei Dual-Studierende, die die Tagesgestaltung im Vorfeld selbst in die Hand genommen haben. Die Schülerinnen hatten so die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen zum Ausbildungsberuf zu bekommen und konnten ihrerseits Fragen rund um den Büroalltag bei TEDi stellen, bevor es zum gemeinsamen Mittagessen ging.

Im Anschluss lernten die Mädchen dann hautnah den Alltag in TEDis IT-Abteilung kennen und erfuhren „on-the-job“, welche Aufgaben eine Fachinformatikerin erledigt, welchen Herausforderungen sie sich stellen müssen und welche Perspektiven diese Ausbildung bietet. 

Für Dual-Studierende Viola Geci, war der Tag ein voller Erfolg: „Die jungen Frauen bekamen bei uns direkt einen Platz am Bildschirm und konnten bei einer kleinen Übung in die Rolle der Fachinformatikerin schlüpfen. 80 Prozent in der IT-Abteilung sind Männer, über weibliche Verstärkung würden wir uns sehr freuen und hoffen, dass wir das Interesse bei den Schülerinnen für die Ausbildung bei uns wecken konnten.“ 

Über Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag 

Das Projekt „Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag“ trägt dazu bei, die Berufschancen von Mädchen in zukunftsträchtigen Berufsfeldern zu erhöhen, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, 

das heißt insbesondere in (informations-)technologischen und naturwissenschaftlichen Bereichen sowie in handwerklichen Berufen. Ziel ist, ihre Arbeitsmarkt-, Karriere- sowie Verdienstchancen zu verbessern. Der Girls’Day findet einmal jährlich statt, zumeist im April, als eintägiges Schnupperpraktikum oder Workshop.

Über TEDi 

TEDi unterhält europaweit rund  1.900 Filialen und ist in Deutschland führend in seinem Marktsegment. Mittlerweile beschäftigt der Nonfood-Spezialist rund 14.000 Mitarbeiter und ist in 6 europäischen Ländern vertreten. 

Das Sortiment umfasst neben Haushalts-, Party-, Heimwerker- und Elektroartikeln auch Schreib- und Spielwaren sowie Drogerie- und Kosmetikprodukte. Außerdem wird Zubehör für Auto und Fahrrad angeboten sowie Saisonales. In den Filialen werden je nach Lage und Größe bis zu 15.000 verschiedene Produkte angeboten. Sowohl beim Dauersortiment als auch unter den Trendartikeln findet man vermehrt Markenware. 

Aufgrund seines einzigartigen Preis- und Sortimentskonzeptes sowie der flächendeckenden Verbreitung hat sich das Dortmunder Unternehmen als zuverlässiger Nahversorger etabliert. Es beweist, dass sich Qualität, Sortimentsvielfalt, faire Preise und ein nachhaltiges Engagement nicht ausschließen. 

Back

For more information:

TEDi GmbH & Co. KG
Abteilung „Unternehmenskommunikation“
Brackeler Hellweg 301
44309 Dortmund

Tel.: 0231 / 555 77 1010
Fax: 0231 / 555 77 5801

E-Mail: presse(at)tedi.com
Internet: www.tedi.com